Dienstag, 19. März 2013

Oster-Cake Pops zum nachmachen

Hallo ihr Lieben,

Ostern rückt immer näher und bestimmt bekommt der ein oder andere von euch lieben Besuch oder ist selbst irgendwo eingeladen und möchte eine Kleinigkeit mitbringen. Egal - Cake Pops passen immer. Die niedlichen Kuchen am Stiel sind nichts zum "schell noch vorbereiten"... soviel vorweg. Ich habe schon einen Nachmittag verbraten, um sie herzustellen. Es macht aber auch unheimlich viel Spaß. ♥♥♥



Da ich hier schon mal ein Rezept für Cake Pops vorgestellt habe, möchte ich mich heute mehr mit der Form beschäftigen. Ich habe die Cake Pops selbst geformt (mir sind Förmchen zu teuer) und möchte euch zeigen, wie. Für den Teig habe ich dieses Rezept verwendet.

Zunächst kümmern wir uns um das Häschen.

Ihr formt also eine kleine Kugel, drückt diese etwas platt und formt das ganze etwas eckiger.



Nun drückt ihr mit einem Finger oben eine Mulde in den Teig. Dadurch schafft ihr eine Trennung des Teigs, aus dem die beiden Ohren entstehen. 



Formt die Ohren nun mit zwei Fingern nach, bis sie euch gefallen. Soweit der Teig bei einzelnen Schritten kleine Risse bekommt, könnt ihr diese mit einem einfachen Fingerdruck auf den Riss einfach wieder schließen. Mit dem verlinkten Rezept hat das wunderbar funktioniert!

Anschließend könnt ihr den Kopf noch ein bisschen modellieren. Am Ende sollte es etwa so aussehen:



Verfahrt mit den übrigen Schritten, wie im Rezept angegeben. :)



Für das Küken formt ihr einfach eine kleine Kugel. Ihr benötigt für Flügel, Kamm und Schnabel 9 kleine Deko-Herzen und 2 Plättchen für die Augen. Alle Herzen werden mit der spitzen Seite in die Kugel gesteckt.



Zum Ei muss ich wohl nicht viel sagen. :D



Habt eine schöne Restwoche. :)

Liebste Grüße

Jule

ps. dieses Rezept macht mit:
Küchenplausch Oster-Event 2013

Kommentare:

  1. Deine Oster-Cake-Pops sind ja wirklich super toll! Die werde ich unbedingt nachmachen :D
    Liebe Grüße, Maria.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr süß! Die Küken sind auch schon auf meiner Liste, da ich sie nächste Woche auch noch für eine Oster-Party zaubern muss:) Und vielen Dank für deine Bewertung:) Liebe Grüße von yummydesign

    AntwortenLöschen
  3. Super erklärt und macht Appetit :O) lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie süß!! Eine sehr schöne Idee, die mit Sicherheit auch noch wunderbar schmeckt :)

    AntwortenLöschen
  5. sehr süß :) ich hätte gar nicht die Geduld für sowas :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Hmmmm... lecker!
    Mit viel Liebe zum Detail :)

    Viele Grüße
    Eleanor Abernathy

    http://meinbastelblog.blogspot.de/search/label/Cake-Pops-Halter

    AntwortenLöschen
  7. Oh sehen die süß aus :)

    LG
    Anett

    AntwortenLöschen
  8. Einfach zuckersüß! Auch wenn ich über den Geschmack nichts sagen kann sind die kleinen Cakepops 1000 Stücke Würfelzucker wert!
    Machen richtig gute Laune und das sogar ohne sie verspeist zu haben.
    Das muss man erstmal schaffen :)

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine zauberhafte Idee. Viel zu schade, um sie zu essen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Worte. ♥