Dienstag, 28. August 2012

Herzchen-Schnittmuster

Ihr Lieben,

ich bin ja quasi Blog-Newbie und ich muss mal sagen, dass ich TOTAL überrascht bin, dass sich hier ein "stiller Leser" nach dem anderen "outet" und finde das natürlich ganz ganz toll. :)


Gerade habe ich beim bekannten Auktionshaus für 20,- € Stoff bestellt und möchte mir daraus - wenn ich ab 09.09.2012 erstmal für 6 Wochen allein zuhause bin - ein paar Herzchenhänger nähen.



Frage: Kennt ihr schöne und einfache freie Schnittmuster dafür??? (Ja, Näh-Newbie bin ich auch noch!) Es sollen wie gesagt Hängerchen zu Dekozwecken werden... wie immer natürlich im Landhausstil. Hoffentlich wisst ihr in etwa, was ich meine. hihi.

Ich würde mich über Tipps und Links von euch freuen. :)

Liebste Grüße

Jule

________________

pssst. Verlosung nicht vergessen. Bis zum 04.09.2012 könnt ihr noch teilnehmen!

Kommentare:

  1. Liebe Jule!
    Schau doch mal hier: www.kostenlose-schnittmuster.de. Vielleicht findest du da ja was. Ansonsten kannst du dir ein Herzchen ganz leicht selbst zeichnen. Einfach ein Papier falten, eine Herzchenhälfte am Falz aufzeichnen, ausschneiden und auseinanderfalten. Dann hast du ein gleichmäßiges Herz. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen!!

    GLG Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jule,

    ich habe mir einfach ein Herz aus einer Malvorlage ausgeschnitten. Das malst Du Dir dann auf den Stoff auf, nähst in der Mitte einen Aufhänger mit hinein. Eine kleine Öffnung zum wenden lassen und dann vollstopfen mit Watte oder Füllwatte. Wenden und die kleine Wendeöffnung mit der Hand zunähen.

    Hoffe es klappt und freue mich auf die Fotos von den Herzerln

    Liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jule,
    in den Tilda-Büchern sind immer Herzen im Landhausstil, die sind mir aber immer zu langgezogen. Ich mach das genau wie Kerstin, einfach ein schönes rundliches Herz abpausen oder ausdrucken.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jule,
    ich musste über Deinen Kommentar lachen, denn im Grunde hast Du es genau auf den Punkt gebracht. Eigentlich ist es bei uns ähnlich! Ganz toll geschrieben! Und Herzen nähe ich übrigens genau so wie Kerstin es schon zuvor beschrieben hat.
    Ganz liebe Grüße
    Mina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jule, tausend Dank für Deine lieben Worte. Ich freue mich jedesmal ganz arg doll darüber... ♥
    Zu den Herzen... Natürlich mache ich eine Vorlage. Dann muss ich nicht jedesmal neu zeichnen.. :-) Also erst mal ein hübsches Herz auf Papier malen, dann drumherum eine Nahtzugabe von ca. 1,5cm. Ausschneiden und auf den Stoff übertragen. Die Öffnung zum Wenden und Füllen nicht vergessen und an dieser Stelle noch bisschen mehr Stoff dran lassen, damit das Zunähen dieser Stelle einfacher ist.

    Liebe Grüße von Chris

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jule,
    ich bin schon ganz gespannt auf deine Herzchen!! Bei mir hängen auch welche in der Wohnung.
    Lieben Dank für die Schnapszahl - was habe ich mich gefreut! Über deine lieben Worte natürlich noch mehr!!! Habe dir geantwortet, aber ich mache es hier einfach auch noch einmal: Die Kerzen habe ich geschenkt bekommen und sie stammen von PartyLite.

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Tja, eigentlich ist zu den Herzen schon alles gesagt :)

    Eine "kluge" Sache wollte ich noch sagen...
    Die Öffnung zum Wenden sollte nicht zu klein sein, wenn du den Anhänger direkt einnähst. Das Wenden ist dann leicht - ohne großes Gezerre. ;)

    Nach dem Füllen die Öffung dann einfach von Hand verdeckt zunähen und fertig ist das Herzchen...

    Viele Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  8. Hej, Jule! Ich bin ja soooo froh, dass es außer mir auch noch Menschen in Bloggetonien gibt, die keinen Tau vom Herzchennähen haben (also bis jetzt jedenfalls, ich nehme an, bald bist du Profi darin... und ich werde vermutlich immer schwächeln im Näh-Bereich...Naja.)
    Alles Liebe & herzliche September-Wochenendgrüße, Traude
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ☂☂☼☼☼☼☼☼☂☂ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jule,

    Herzchen sind immer wieder schön :D Wir nähen auch gerne welche.

    Wenn wir sie verschenken, machen wir vorher noch ein kleines Herz, fotografieren den Moment, in dem wir das kleine in das große Herz reinstecken und hängen das Bild dann an das große Herz. Das kleine füllen wir mit einer Murmel, dann kann man es fühlen ;) Mein Posting hierzu ist in Arbeit ;))

    Bin gespannt, auf welche Ideen Du mich noch bringst, 2 Tüten Stoff wären auch noch da :D

    lg

    Wonnie

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Worte. ♥